Rätsel um verletzte und vermisste Katzen

Ein Tierquäler sorgt in Pixendorf für besorgte Katzenbesitzer.

ORF Bericht vom 28.1.2017

Bevor Sie diesen Artikel lesen, sehen Sie sich diese lieben treuherzigen Katzenbilder an und sie werden unsere Ängste besser verstehen.

Seit Monaten gibt es in Pixendorf (Bezirk Tulln) große Aufregung um einen mutmaßlichen Tierquäler. Zwei Katzen wurden schwer verletzt, fünf Tiere verschwanden von einem Tag auf den anderen spurlos.


In der vergangenen Woche wurde eine Katze in Pixendorf mit einem Luftdruckgewehr angeschossen. Das Tier musste operiert werden, der Fall wurde angezeigt. Die Polizei wurde eingeschaltet und nahm Ermittlungen auf. In Pixendorf kam es zuletzt immer wieder zu ähnlichen Vorfällen. Ende 2016 wurde ein Kater schwer verletzt. Dem Tier wurden die Krallen ausgerissen, sein Hinterteil war geprellt.

Ein Tierquäler sorgt in Pixendorf für besorgte Katzenbesitzer.
Immer wieder verschwanden zudem in dem kleinen Tullnerfelder Ort Katzen spurlos. Fünf Katzen aus derselben Gasse wurden von ihren Besitzern als abgängig gemeldet. Die Anrainer befürchten, dass in Pixendorf ein Katzenhasser sein Unwesen treibt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Links zu Berichten:

Live bei NÖ Heute in ORF TV THEK

Rätsel um verletzte und vermisste Katzen
(noe.orf.at/news/stories; 28.1.2017)

Kronen Zeitung (krone.at/tierecke/tierhasser; 27.1.2017)

Welpe am Hals angeschossen (noe.ORF.at; 11.7.2016)

Zahlreiche Tiere im Weinviertel vergiftet (noe.ORF.at; 17.6.2016)

Pixendorf - Der schönste Ort auf dieser Welt ist Pixendorf im Tullnerfeld

 

 

zurück zu aktuelles